SPIEL – RAUM – MUSIK ist ein innovatives und inklusives Musik-und Tanzprojekt, das seit 1996 auf Schloss Goldegg im Salzburger Pongau stattfindet. Inklusion und gegenseitiges Voneinander-Lernen stehen im Mittelpunkt der Projektwerkstatt für Improvisation und Gestaltung.

Während der Werkwoche haben musikalisch und tänzerisch experimentierfreudige Menschen mit Behinderung die Möglichkeit, sich auf kreative Begegnungen mit Künstlerinnen und Künstlern sowie Studierenden einzulassen. Einige spielen seit vielen Jahren ihr Instrument, andere gehen sehr sensibel mit Klängen um, sind »ganz Ohr« oder besitzen eine lustbetonte musikalische Expressivität, die auch sehr virtuos sein kann. Die Projektergebnisse gelangen am Ende der Woche im Rahmen einer öffentlich zugänglichen Konzertperformance im Schloss an die interessierte Öffentlichkeit.

Das Projekt wurde von Stefan Heidweiler, einem Absolventen des Orff-Instituts der Universität Mozarteum, 1996 ins Leben gerufen und mittlerweile in unterschiedlichen Leitungsteams realisiert. Seit 2018 besteht auch der Verein Spiel – Raum – Musik, der an der Weiterentwicklung und Umsetzung des Projektes arbeitet.

Weitere Informationen in diesen Filmen:

Trailer über Spiel – Raum – Musik (1,30 min.)

Kurzdokumentation über Spiel – Raum – Musik (15,11 min.)

Das Organisationsteam besteht aus:

Susanne Rebholz
Erik Esterbauer
Mirjam Bauer

Anneliese Schneider
Shirley Salmon

und Maria Schwaighofer (Foto folgt)

Kontakt unter: spiel-raum-musik@posteo.at